Amelie Höfer

Hundeflo-Hundetrainer/in aus Bayern

Name: Amelie Höfer
Wohnort: Bad Reichenhall
Einsatzgebiet: Berchtesgadener Land, Traunstein, Rosenheim

Warum ich Hundetrainerin geworden bin:
Mit meinem ersten eigenen Hund trainierte ich über Empfehlungen beim Hundeflo. Nach und nach stellten sich die ersten Trainingserfolge ein und mein Glück war perfekt. Das Trainieren machte soviel Spass, dass sich die Mittagspause zum Highlight meines Arbeitsalltages entwickelte. Ich entschied mich dazu, meinen Trainer Julian, nach einer Ausbildung zur Hundetrainerin zu fragen. So kam ich zum Hundeflo.

Was ich an diesem Beruf liebe:
Ich liebe an meinem Job, dass ich sehr viel in der Natur unterwegs bin. Ich weiß selbst wie belastend Probleme, mit dem Hund, im Alltag sein können. Es macht mich glücklich, meinen Kunden dabei zu helfen, ihren Hund besser verstehen zu können und die Probleme der Mensch-Hunde Teams zu beheben.

Mein skurrilstes Erlebnis:
Ich hatte ein Training mit einem Welpen, der lernen sollte, in seiner Box alleine daheim zu bleiben. Der Welpe wurde durch die Besitzerin in seine Box geschickt und die Box wurde geschlossen. Wir gingen vor die Tür, damit der Welpe denkt, wir wären gegangen.

Nach etwa zwanzig Minuten fing der Welpe an im Haus zu weinen. Wir wollten ihm fünf Minuten Zeit geben, sich selbst wieder zu beruhigen. Ganz plötzlich wurde es sehr still im Haus. Wir redeten weiter vor der Tür und lauschten zwischendurch, ob etwas zu hören war. Alles war ruhig. Wir beschlossen den Welpen nun wieder aus der Box zu lassen, öffneten die Haustüre und wurden von einem wedelndem und überglücklichen Welpen begrüßt.
Er hatte sich selbst aus seiner Box befreit und saß die ganze Zeit hinter der Tür, hat uns reden gehört und wartete brav auf uns! Vor lauter Lachen konnten wir ihm nicht mal böse sein und verschoben das Training auf die nächste Stunde, diesmal in einer anderen Box.

„Regeln bringen Zwei- und Vierbeinern mehr Lebensqualität.“

Anfrage


    Ich stimme zu, die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

    Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.