Kerstin Großsteiner

Hundeflo-Hundetrainer/in Bayern

Name: Kerstin Großsteiner
Wohnort: Berchtesgaden
Einsatzgebiet: Berchtesgadener Land, Traunstein & Rosenheim

Warum ich Hundetrainerin geworden bin:

Angefangen hat es mit unserer ersten Hündin. Ich hatte keine Erfahrung mit Hunden und ging deswegen von Anfang an in die Welpenschule und in diverse Trainingsgruppen. Aber der Erfolg in der Erziehung war nur sehr gering oder blieb ganz aus. Durch Zufall traf ich einen Hundetrainer vom Hundeflo und ich vereinbarte ein Erstgespräch. Mich faszinierte bei Hundeflo, dass Hundeerziehung gar nicht so kompliziert ist. Es ist wie in einer harmonischen Familie, in der es Regeln und Grenzen gibt. Von da an waren wir regelmäßig dort trainieren, bis wir sogar Modul 3 mit unserem Labrador geschafft haben. Auch Futterverweigerung! Dazu kam die Leidenschaft an der Arbeit, der Umgang mit den Kunden, die Kompetenz der Trainer, das Trainingskonzept und die daraus resultierende Motivation durch die Erfolge. Was mich zusätzlich noch beeindruckt hat, dass auch extreme Fälle mit viel Sachverstand angenommen und erfolgreich trainiert wurden. Dieses ganzheitliche Konzept hat mich so überzeugt, dass ich mich entschieden habe, meine berufliche Laufbahn zu ändern.

Ich möchte meinen Kunden zeigen, dass ein Hund eine Bereicherung für das Leben ist und keine Belastung. Er soll ein vollwertiges Familienmitglied sein, ohne das sich die Familie einschränken muss. Und das durch die Zusammenarbeit mit ihrem Hund, sie so vieles für ihr eigenes Leben lernen und daran wachsen können.

Was ich an diesem Beruf liebe:

Ich liebe an meinen Beruf, wie sich Hund und Besitzer weiter entwickeln. Wie sie durch die Erfolge ihre Ängste ablegen und selbstbewusster werden. Das ich nicht nur Trainer für meine Kunden sein darf, sondern auch Coach. Ich liebe es die Freude bei Erfolgen zu sehen und wie sich das Vertrauen zum Hund immer stetig weiter aufbaut. Meine Motivation jeden Tag ist, dass mir die Kunden ein Familienmitglied anvertrauen und dieses Vertrauen spornt mich an, jede Stunde mein Bestes zu geben.

Mein skurrilstes Erlebnis:

Die witzigste Situation hatte ich bei einem Training mit einem ballsüchtigen Golden Retriever. Als wir bei einem Golfplatz vorbei gingen, riss sich der Hund von der Besitzerin los und schoss durch das Gebüsch und wir durch das Unterholz kämpfend hinterher. Der Anblick den wir dann hatten war für Götter. Der Goldi rannte mit einem Affenzahn über den Golfplatz mit einem Ball im Maul und fünf ältere Herrschaften hinterher. Sie haben es alle mit Humor genommen und meinten, jetzt hätten sie durch die Hundejagd mal richtigen Sport betrieben.

„Regeln bringen Zwei- und Vierbeinern mehr Lebensqualität.“

Anfrage


    Ich stimme zu, die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

    Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.