Andreas Tschohl

Hundeflo-Hundetrainer Vorarlberg

Name: Andreas Tschohl
Wohnort: Klösterle
Einsatzgebiet: Vorarlberg

Warum ich Hundetrainer für Vorarlberg geworden bin:

Mir ging es wie so vielen. Als ich meinen Weißen Schweizer Schäferhund Xico bekommen habe, besuchte ich mehrere Hundeschulen und verschiedene Kurse ohne großen Erfolg. Keines der Konzepte hat nachhaltig geholfen. So hatte ich mir Hundeerziehung nicht vorgestellt. Und deshalb festigte sich in dieser Zeit mein Entschluss eine Ausbildung als Hundetrainer zu starten, schließlich wollte ich es besser machen.

Dass ich ein gutes Gefühl für Hunde habe, wurde mir schon oft gesagt. Nun fehlte mir aber noch solides Fachwissen. Die Frage war bloß: Wo konnte ich das nötige Know-How erlernen? Die Suche nach einer guten Ausbildung gestaltete sich schwieriger als gedacht. Als ich durch Zufall das Konzept von Hundeflo kennenlernte, war das ein echtes Schlüsselerlebnis. Der Umgang mit dem Hund und das einfache aber sehr effektive Training begeisterte mich. Das war die Art Ausbildung, die ich machen wollte. Nach Abschluss der Hundeflo-Akademie kann ich nun auch anderen Hundehaltern zeigen, welches Potenzial in ihnen und ihren Hunden steckt.

Was ich an diesem Beruf liebe:

Als Hundetrainer konnte ich mir gleich zwei Wünsche auf einmal erfüllen: Die Selbständigkeit und die Arbeit mit Hunden. Es ist unglaublich bereichernd zu sehen, wie schnell sich durch konsequentes Training Erfolge in der Hundeerziehung einstellen und wie dadurch Hund und Halter zusammen wachsen. Außerdem arbeite ich jeden Tag in der Natur. Was könnte man mehr von einem Traumberuf erwarten?

„Regeln bringen Zwei- und Vierbeinern mehr Lebensqualität.”

Anfrage


    Ich stimme zu, die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

    Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.